Herzlich willkommen in Ansgar

nach oben

Aktuelles

nach oben

Abwun d'bwaschmaja

Meditationen mit dem aramäischen Jesus In dieser besonderen Woche lade ich ein, mit Jesus ganz nah bei Gott zu sein. Dem Gott, dem Jesus sich ganz   Mehr...

nach oben
 
Montag, 25.03.2024, Dienstag, 26.03.2024, Mittwoch, 27.03.2024
19.00
Raum der Stille
Abwun d'bwaschmaja

Abwun d'bwaschmaja

Meditationen mit dem aramäischen Jesus

In dieser besonderen Woche lade ich ein, mit Jesus ganz nah bei Gott zu sein. Dem Gott, dem Jesus sich ganz anvertraut hat, dessen Wille geschehen soll. Dieses Vertrauen zu seinem Gott, seinem Vater, hat er schon früh mit seinen Schülern und Schülerinnen teilen wollen, aus seiner innigen Beziehung zu Gott - Abba - unsere innige Beziehung zu Gott machen wollen.

Aba, das aramäische Wort für Vater, aramäisch die Alltagssprache zur Zeit Jesu und in den Gegenden, in denen Jesus lebte. Es wird inzwischen allgemein davon ausgegangen, dass Jesus - oder Jeshua, wie Jesus auf aramäisch heißt - mit den Menschen in dieser Sprache sprach und er auch dieses berührende Gebet, das Vaterunser, in dieser Sprache betete, dass es sich zuerst und zumeist auf aramäisch verbreitete.

Wir wollen uns an diesen drei Abenden jeweils um 19.00 im Raum der Stille treffen und das Vaterunser auf aramäisch miteinander sprechen lernen: Abwun d'bwaschmaja. Jeden Abend ein paar Zeilen, den Klang der Worte erspüren, nicht ihre perfekte Aussprache oder intellektuelle Bedeutung. Mit dem Klang der Wörter in die Stille gehen, ihn nach unserer Zeit gegen 20.00 mit nach Hause nehmen.

Ich freue mich auf Euch und unsere ganz besondere Zeit

Andreas Beurskens

Montag, 25.03.2024, Dienstag, 26.03.2024, Mittwoch, 27.03.2024, jeweils 19.00 im Raum der Stille

nach oben