Ansgarspiegel

Unser aktueller Gemeindebriefe zum Herunterladen.

nach oben

Monatsspruch Juni 2018

Vergesst die Gastfreundschaft nicht; Denn durch sie haben einige, ohne es zu ahnen, Engel beherbergt.

Hebräer 13,2

Wann waren Sie das letzte Mal gastfreundlich? Ich gehe davon aus, dass damit nicht der Übernachtungsbesuch der Schwiegermutter oder der nette Abend mit Freunden gemeint ist. Gastfreundschaft meint hier wohl eher das herzliche Aufnehmen, Beherbergen und Verköstigen uns bis dahin fremder Menschen. Ich muss lange überlegen, um diese Frage für mich beantworten zu können: Unsere drei ungarischen Gäste zum Hamburger Kirchentag? Oder die afghanische Flüchtlingsfamilie, die einige Male zu uns zum Duschen kommen konnte?

Umgekehrt fallen mir gastfreundschaftliche Gesten und Hilfen in südlichen Urlaubsländern sehr viel häufiger ein: Wenn wir uns auf einer Wanderung verlaufen hatten und unsere Erschöpfung offensichtlich war. Da gab es so manche rettendene Engel für uns. Gastfreundschaft scheint nicht eine vorherrschende, deutsche Tugend zu sein, ist sie in anderen Kulturkreisen ein wesentlich höheres Gut.

In unserem Text werden aber nicht die Helfer zum “rettenden Engel“, sondern die aufgenommenen Fremden erweisen sich als Engel, wenn auch nicht zwangsläufig uns selbst gegenüber. Was sind Engel? Lichtgestalten mit Flügeln? Normale Menschen, die uns in unserem Alltag quasi als „ Boten Gottes“, etwas zu sagen haben? Von denen wir etwas lernen können?

Deutschland hat in den letzten Jahren Tausende von fremden Menschen auf der Flucht aufgenommen, beherbergt und neue Heimat geboten. Und tut es noch immer. Und es ist nicht unumstritten. Waren unter ihnen auch Engel, denen wir, ohne es zu ahnen, Herberge gegeben haben? Mir fallen spontan die „Retter von Barmbek“ ein. Es waren fast ausschließlich Menschen mit Migrationshintergrund, die in Barmbek Ende Juli 2017 bei dem Massaker eines fanatischen Attentäters unter Einsatz ihres eigenen Lebens Schlimmeres verhindert haben und den Attentäter gestoppt haben. Die „Engel von Barmbek“!

Lasst uns die Gastfreundschaft nicht vergessen!

 

Angelika Trumpf, Kirchengemeinderätin

 

nach oben