Herzlich willkommen in Ansgar

Ansgarkirche zu Hamburg-Langenhorn

nach oben

Aktuelles

Sonntag 26. Juni5. So. nach Trinitatis
 18.00 UhrAbendgottesdienst
Pastor Martens
 12.00 UhrCellissimo Matinee
Ansgar-Kirche
mehr...

nach oben

Rosenmeditation

  "Lass mein Herz in Deiner Liebe blühen - wie die Rose"   Im Raum der Stille direkt hinter der linken Kirchentür.   Mehr...

nach oben

Cellissimo Matinee

  10 Jahre - Best of "Cellissimo" Ansgar-Kirche, Langenhorner Chaussee Schülerinnen und Schüler der Violoncelloklasse Susanna Weymar   Mehr...

nach oben

Aus dem Kirchengemeinderat

  Am 1. Advent wird der neue Kirchengemeinderat gewählt.   Auf der Gemeindeversammlung am 30. Oktober werden sich Ihnen die   Mehr...

nach oben

"Gott loben - das ist unser Amt"

- Der Förderverein Kirchenmusik stellt sich vor -   Mit großem Eifer probt unsere Kantorei in diesen Wochen einen der   Mehr...

nach oben

Sie haben Glück, ...

  ... dass Sie einen ANSGAR-Spiegel erhalten haben.   Doch leider ist das nicht bei allen so, denn es fehlen schon wieder Menschen,   Mehr...

nach oben

Tanzcafe

  Zu einem geselligen Tanznachmittag bei Kaffee und Kuchen lädt die Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V. in Zusammenarbeit mit der "Geschwister   Mehr...

nach oben

Gemeindereise in die Uckermark

Zwischen Oder und Havel im nördlichen Brandenburg liegt die Uckermark, eines der schönsten deutschen Landschaftsgebiete.  Mehr...

nach oben

Gastgeberin gesucht

Auch in diesem Jahr wird eine Studentin der Evangelischen Theologie im September ein vierwöchiges Praktikum bei mir in unserer   Mehr...

nach oben

Jochen Wiegandt zu Gast in Ansgar

  Spätestens seit seinem Gesang im Staatsakt für unseren verstorbenen Langenhorner Weltbürger Helmut Schmidt   Mehr...

nach oben

Sommerreihe " Moderne Psalmen"

In den 150 Psalmen des ersten Testaments spiegelt sich die ganze Fülle menschlichen Lebens. Der Klage vom tiefsten Grund der Seele   Mehr...

nach oben
 
29.06.2016
19.00
19.50
Raum der Stille
Rosenmeditation

Rosenmeditation

29. Juni, 19.00 Uhr bis 19.50 Uhr

 

"Lass mein Herz in Deiner Liebe blühen - wie die Rose"
 
Im Raum der Stille direkt hinter der linken Kirchentür.

nach oben 
26.06.2016
12.00
Ansgar-Kirche
Cellissimo Matinee

Cellissimo Matinee

26. Juni, 12.00 Uhr

 

10 Jahre - Best of "Cellissimo"
Ansgar-Kirche, Langenhorner Chaussee
Schülerinnen und Schüler der Violoncelloklasse Susanna Weymar
spielen Werke von
Tschaikowsky (Schwanensee), Vivaldi (Jahreszeiten), Fluch der Karibik
Eintritt frei - Spende zur Förderung der Kirchenmusik in der
Kirchengemeinde Ansgar erbeten

nach oben 

Aus dem Kirchengemeinderat

 

Am 1. Advent wird der neue Kirchengemeinderat gewählt.

 

Auf der Gemeindeversammlung am 30. Oktober werden sich Ihnen die Kandidaten vorstellen.
Weitere aktuelle Informationen erhalten Sie noch in unserem Gemeindebrief.

 

Wenn Sie Interesse haben im zukünftigen KGR mitzuarbeiten, wenden sich bitte gern an das Gemeindebüro.

 

Die Leitung der Altenzentrums Ansgar übernimmt, nach der Verabschiedung von Herrn Grunwald, Frau Springhorn.

 

Das Thema "Fortbestand von kirchlichen Gebäuden" wird in letzter Zeit in den Medien oft angesprochen. Es entstehen dadurch Gerüchte und Unsicherheiten.
Alle kirchlichen Gebäude (Gemeindehäuser und Kirchen) sind von der Kirchenleitung hinsichtlich ihrer Erhaltungswürdigkeit überprüft und bewertet worden.

 

Die Kirche und das Gemeindehaus unserer Ansgar-Gemeinde gehören zu den förderungswürdigen und zu erhaltenen Gebäuden.
Das trifft, wie in den Medien zu erfahren, ist, nicht für alle Gemeinden zu.

 

Für Gruppen, die beim DRK keine Räumlichkeiten mehr finden, werden Möglichkeiten gesucht, passende Räume in unserem Gemeindehaus zur Verfügung zu stellen.

Für den Kirchengemeinderat: Günther Peters

nach oben 

"Gott loben - das ist unser Amt"
- Der Förderverein Kirchenmusik stellt sich vor -

 

Mit großem Eifer probt unsere Kantorei in diesen Wochen einen der Acht-Tausender der Chormusik: Die h-moll-Messe von Johann Sebastian Bach. Wenn sie am 9. Oktober um 17 Uhr in der Ansgar-Kirche erklingt, werden wieder wunderbare Solisten und das Hanse-Barock-Ensemble auf historischen Instrumenten die weiteren Ausführenden sein.

 

Eine solche Aufführung kostet neben viel Herzblut auch Geld. Die Solisten und Orchestermusiker sind Profis und leben von solchen Engagements. Sie bekommen bei uns kein großes Honorar, wenn man ihren Zeitaufwand bedenkt.

 

Selbst bei voller Kirche - notieren Sie gerne schon mal den Termin und werben Sie kräftig! - bleibt ein Defizit in vierstelliger Höhe. Auch, weil wir die Kartenpreise nicht weiter anheben möchten, um auch finanziell schwächer Gestellten ein Dabeisein zu ermöglichen.

 

Hier setzt der Förderverein Kirchenmusik an. Er mindert aus den Spenden und Beiträgen seiner Mitglieder die Defizite der Aufführungen, hilft bei der Anschaffung von Noten und anderen Materialien - und sucht für diese Aufgabe weitere Mitstreiter!

 

Als Mitglied hat man neben dem guten Gefühl, das Gotteslob zu verstärken, auch noch andere Vorteile.
Zum Beispiel: Am Sonnabend, den 11. Juni machen wir unseren diesjährigen Mitglieder-Ausflug in den Dom zu Bardowick. Wir fahren mit privat PKW, treffen uns um 11 Uhr am Dom und nehmen den Raum und die vor wenigen Jahren neu gestaltete Orgel wahr. Anschließend gehen wir zu einem gemeinsamen Mittagessen. Für die Planung oder zur Vermittlung von Fahrgemeinschaften bitte ich alle interessierten Mitglieder um eine kurze Anmeldung unter 527 019 59.

Herzlich, Ihr Pastor Tobias Götting

nach oben 

Sie haben Glück, ...

 

... dass Sie einen ANSGAR-Spiegel erhalten haben.

 

Doch leider ist das nicht bei allen so, denn es fehlen schon wieder Menschen, die eine Stunde Zeit im Monat erübrigen können um unseren Gemeindebrief auszutragen.

 

Wäre das nichts für Sie?
Es handelt sich um die zwei "Touren".

Röweland 6a und 6b und Eberhofweg 62 bis 64

Buurredder, Buurkamp und Buurstieg

 

Bitte wenden sie sich gern an unser Gemeindebüro. Schon jetzt ein herzliches Dankeschön

 

Günter Peters

nach oben 
20.08.2016
15.00
17.00
Gemeindesaal
Tanzcafe

Tanzcafe

20. August, 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Zu einem geselligen Tanznachmittag bei Kaffee und Kuchen lädt die Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V. in Zusammenarbeit mit der "Geschwister Jensen Stiftung" herzlich ein
am Sonnabend, den 20. August 2016
von 15-17 Uhr im Gemeindesaal.

 
Zu den Klängen der Live-Musik kann sich jede und jeder auf die Tanzfläche wagen und sich zwischendurch bei Kaffee und Kuchen von den Tänzen erholen. Um etwas besser planen zu können, bitten wir um telefonische Anmeldung bis zum Freitag, 18. August 2016 im Kirchenbüro unter 531 85 10.

nach oben 
06.07.2017
Uckermark
Gemeindereise

Gemeindereise in die Uckermark

06. - 09. Juli 2017

Zwischen Oder und Havel im nördlichen Brandenburg liegt die Uckermark, eines der schönsten deutschen Landschaftsgebiete. Typisch für diese Gegend sind die eiszeitlich geprägte hügelige Landschaft, eine Vielzahl von Seen, große Buchenwälder im Südteil, zahlreiche kleine Dörfer mit ihren Feldsteinkirchen, eine Unmenge von Windkrafträdern - und im Mai die leuchtend gelben Rapsfelder. In dieses wunderschöne Gebiet führte die diesjährige Gemeindereise. Von unserem Standort Prenzlau aus erkundeten wir die nähere und weitere Umgebung: Hübsche Orte mit Stadtmauern und großen Kirchen in der norddeutschen Backsteingotik, das kleine "Kirchlein im Grünen", das Kloster Chorin, ein Schiffshebewerk, die Glashütte Annenwalde. Berührende Erlebnisse waren der Besuch der KZ Gedenkstätte Ravens- brück, der Himmelfahrtsgottesdienst am Uckersee sowie die Tagesfahrt nach Stettin, wo wir u.a. den "Dietrich Bonhoeffer Garten der Stille und Meditation" im Stadtteil Finkenwalde besuchten. Neben den Besichtigungen waren es auch Begegnungen, die sehr beeindru- ckend waren: mit der Pastorin in Anklam, dem Superintendenten der Uckermark und dem Pastor der ev.-augsburgischen St.Trinitatis-Kirche in Stettin. Es war eine rundum gelungene Reise, für die wir uns noch einmal sehr herzlich bei Pastor Götting und unserem Busfahrer, Herrn Leuth, bedanken. Das Ziel für die nächste Reise steht auch schon fest: Vom 6.-9. Juli 2017 soll es auf vielfachen Wunsch aus Anlass des 500jährigen Reformationsjubiläums noch einmal nach Wittenberg gehen. Pastor Götting führt schon eine Interessierten-Liste.
 

Silke Hilken

nach oben 

Gastgeberin gesucht

Auch in diesem Jahr wird eine Studentin der Evangelischen Theologie im September ein vierwöchiges Praktikum bei mir in unserer Gemeinde machen. In der Mitte des Studiums sollen die Studierenden so etwas aus dem schönen und manchmal auch herausfordernden Alltag eines Gemeindepastors kennenlernen. Nach einer ersten Zeit des Beobachtens ist auch vorgesehen, dass die Praktikanten sich an der einen oder anderen Stelle einmal ausprobieren. Für die junge Frau suchen wir für den Monat September ein Zimmer. Die Verpflegung geschieht tagsüber in der Gemeinde. Wenn Sie Lust auf eine solche Begegnung haben und ein Zimmer übrig, dann melden Sie sich gerne bei mir, Tel. 527 019 59.
 

Herzlichen Dank Ihr Pastor Tobias Götting

nach oben 
10.09.2016
15.30
Raum der Stille
Jochen Wiegandt zu Gast in Ansgar

Jochen Wiegandt zu Gast in Ansgar

10. September, 15.30 Uhr

 

Spätestens seit seinem Gesang im Staatsakt für unseren verstorbenen Langenhorner Weltbürger Helmut Schmidt muss man Jochen Wiegandt niemandem mehr vorstellen.

 

Der Langenhorner "Liederatur-Sammler" kommt jetzt endlich wieder einmal für ein Konzert in unseren Gemeindesaal am Sonnabend, 10. September 2016 um 15.30 Uhr

 

Sein Programm ist diesmal dem unvergessenen Hamburger Volkssänger Richard Germer gewidmet: "Geh‘n wir mal nach Hagenbeck, Paula, ..."

 

Dazu gibt es Kaffee und Kuchen. Der Eintritt ist frei, weil wir wissen, dass diejenigen, die es können, großzügig am Ausgang etwas in das Kollektenbecken einlegen.

Herzliche Einladung! Pastor Tobias Götting

nach oben 

Sommerreihe " Moderne Psalmen"

In den 150 Psalmen des ersten Testaments spiegelt sich die ganze Fülle menschlichen Lebens. Der Klage vom tiefsten Grund der Seele wird ebenso Raum gegeben, wie dem Lob aus vollstem Herzen. Oft findet sich sogar beides in einem Psalm nebeneinander: Der Ruf aus der Tiefe, der sich Gott in die Arme wirft, nicht von ihm lassen kann und trotz allem auf ihn - auf wen denn sonst - seine Hoffnung setzt.

 

In unserer diesjährigen Sommerreihe möchte ich drei moderne Psalmen in den Mittelpunkt der Gottesdienste stellen.

 

Den Reigen eröffnet Arnold Schönberg. Er hatte den Text mit "151. Psalm" überschrieben, als wollte er die Psalmen Davids weiter dichten. Sechzehn solcher Psalmen hat er geschrieben, die er "Moderne Psalmen" genannt hat oder auch "Psalmen, Gebete und andere Gespräche mit Gott", um, wie er schreibt, "zu den Menschen unserer Zeit in unserer Sprache zu sprechen und von unseren Problemen". Der Text ist ein eindrückliches Gebet, Grundlage für Schönbergs letzte Komposition, die Fragment geblieben ist und endet: "Und trotzdem bete ich".

 

Der Kindermusicalmacher und Geschichtenerzähler Christian Berg hat im vergangenen Jahr zusammen mit dem Liedermacher Konstantin Wecker ein Familien-Musical über Oliver Twist herausgebracht. Darin erzählen sie die Geschichte des Waisenjungen hochaktuell als ein Drama über Armut und Flucht und der Suche nach Heimat. Einer der intensivsten Momente des Musicals ist das Gebet der armen Mutter, ein moderner Klage- und Hoffnungspsalm: "Gott, du bist gütig, Gott, du bist groß. Anderen hilfst du, doch uns lässt du los..."

 

Dorothee Sölle, Theopoetin und Schriftstellerin, Theologie-Professorin und Dichterin, hat in ihrer umfangreichen und zu Unrecht wenig beachteten Gedichte-Sammlung viele Psalmen geschrieben. Oft hat sie dabei die biblische Vorlage neu gedeutet, so auch beim "Gegenpsalm" zum 104. Psalm, von dem Sie den versöhlichen Schluss auf dem Titelbild finden. Herzliche Einladung zur Sommerreihe! Ihr Pastor Tobias Götting

Herzliche Einladung zur Sommerreihe! Ihr Pastor Tobias Götting

nach oben